Art/ Music Event

Aus der Strömung II
05 | 04 | 19

Voriger
Nächster

Kunstausstellung – AUS DER STRÖMUNG II

KÜNSTLER

Louisa Abdelkader | Ivan Baschang | Jörg Besser | Daniel Bräg | Roland Burkart | Heike Döscher | Robert Ekart | Florian Froese-Peeck | Raymond Gantner | Maximilian Geuter | Julie Goll | Susu Gorth | Christian Honold | Boris Maximowitz | Torsten Mühlbach | Edith Plattner | Moritz Walser | Marie Madlen Weber

PERFORMANCE

Max Weisthoff – „BLOAT“ // Münchener Kammerorchester mit Oliver Klenk (Klarinette) | Bridget MacRae (Violoncello) | David Schreiber (Viola) | Viktor Stenhem (Violine) | Simona Venslovaite (Violine) // Rötten Shock (Corazón anarcopunk from Munich!!!!! // Johanna Mauk + Band (Singer-Songwriter / Folk

LINE UP

Benjamin Fröhlich (Permanent Vacation) // Lagué Moin DJ Team (Radio 80000/KBB) // Kapuzal (live set)

Kurator – Frank Balve

Lichtkonzept – ISAR BASS

All images by Max Geuter & KUNST BLOCK BALVE

AUS DER STRÖMUNG II

„Wenn wunderliche Winde sich verspielt lebendig geben“

Die Ausstellungsreihe widmet sich dem Problem der kulturellen Platznot in München. Alle ausstellenden und performenden Künstler|innen beziehen Positionen zum Thema der inhaltlichen Trendfreihheit. Durch die Tatsache, dass die Arbeiten in den kommerziellen Kunsträumen und Messen sich nach künstlerischen Trends und Strömungen der aktuellen Zeit richten, widmet sich die Ausstellung hauptsächlich Werken, die darauf keinen Fokus legen und sich davon befreien wollen. 

Die gezeigten Medien umfassen Malereien, Skulpturen, Plastiken, Fotografien, Performance, Zeichnungen, Objekte, Installationen und Videos.

GEDICHT

Waldkapellen leuchten auf, fallen nieder und bleiben stehen,

jedoch wissen sie nicht, ob sie Wolken überdauern.

Schwanken hin und her, blühen auf und ab.

Immer jagend Farben zu fangen.

Die Gesänge voller Kelche wirbeln Gold umher.

Erschrocken sind nur die, die es nicht bar nehmen wollten,

wenn Töchter Pfade pflügen mit Blüten von den Lügen,

bricht die abgesandte Frucht, die nicht hernehmbare Sucht,

aus den Ufern hier hervor, denn durch Klarheit wächst das Moor.

– Frank Balve –